OMPG -Startseite

zurück

derivate

pfeil Kontakt

Herr Dr. Jens Schaller
Telefon: 03672 / 379 - 269
Telefax: 03672 / 379 - 379

 

pfeil Weitere Informationen zum Kompetenzzentrum Polysaccharidforschung



Spezialprodukte - Spezielle Cellulosederivate

 Spezielle Cellulosederivate

Die besonderen Vorzüge der Polysaccharide, wie hohe strukturelle Einheitlichkeit und die Vielzahl an funktionellen Gruppen prädestinieren sie als Ausgangsstoffe für die Herstellung hochwertiger modifizierter Biopolymere. Der aktuelle Widerspruch zwischen dem strukturellen Potential von Cellulose, Stärke und Xylan als Ausgangsmaterialien für chemisch modifizierte Spezialprodukte und den derzeit genutzten Möglichkeiten von konventionellen, am Markt befindlichen Polysaccharidderivaten soll durch den Aufbau einer sukzessiv erweiterbaren Produktpalette von Polysaccharid-Spezialderivaten beseitigt werden.
Insbesondere Forschungseinrichtungen und innovativen Unternehmen bieten wir die Möglichkeit, spezielle Biopolymere zu beziehen, auf deren Grundlage neue Produkte zu entwickeln sowie neue Marktstrategien aufzubauen.

Folgende Cellulosetypen können als Ausgangsmaterialien verwendet werden:

Mikrokristalline Cellulose, Cuoxam-DP = 180
Fichtensulfitzellstoff, Cuoxam-DP = 454
Baumwoll-Linters, Cuoxam-DP = 1246

Auf Anfrage verwenden wir natürlich auch andere Cellulosetypen oder, falls möglich, andere Polysaccharide. Spezielle polymeranaloge Synthesen an Polysacchariden, auch mehrstufig, bearbeiten wir ebenfalls auf Anfrage. Weitere Cellulosederivate sind in Vorbereitung.

 

Trimethylsilylcellulose
6-O-Triphenylmethylcellulose (Tritylcellulose)
p-Toluensulfonsäureester der Cellulose (Tosylcellulose)

| Drucken |  | Letzte Änderung: 03.02.2012 |  | Seitenanfang |