Telefon: +49 3672 379 - 0

Ostthüringische Materialprüfgesellschaft für Textil und Kunststoffe mbH

Prüfungen an lackierten Kunststoffbauteilen

Die Automibilhersteller haben für lackierte und beschichtete Bauteile eine Reihe spezieller Prüfverfahren entwickelt.
Die OMPG kann ein breites Spektrum an Lackprüfungen anbieten. Spezielle Mitarbeiterschulungen bei großen Lackherstellern garantieren für eine hohe Qualität der Prüfungen.
Das Prüfspektrum reicht von Gitterschnitt- und Kratzprüfungen bis zu Beständigkeitstests mit Creme.
Typische Normen sind die VW TL 226, die Daimler DBL 7384 oder die Opel-Norm GMW 14797. Alle Normen enthalten einen umfangreichen Prüfkatalog, der u.a. Haftungsprüfungen nach Klimalagerungen und Alterungen fordert.

Kunststoffprüfung

Dipl.-Ing. Ute Schwarz
Phone: + 49 3672 379 - 420
Fax: + 49 3672 379 - 379
Email: schwarz@titk.de

Termine

OMPG mit neuem Standplatz auf der Fakuma

Für die Ostthüringische Materialprüfgesellschaft für Textil- und Kunststoffe mbH (OMPG) aus Rudolstadt ist die Teilnahme an der...

» mehr

OMPG prüft Hautirritation tierversuchsfrei

Kein Thema beschäftigt Medizintechnik-Hersteller derzeit so sehr, wie die neue EU-Verordnung, die Ende Mai in Kraft trat. Mit der „Medical...

» mehr

OMPG vereinfacht Prüfung auf antivirale Wirksamkeit

Mehr denn je steht die antibakterielle und antivirale Ausrüstung von Textilien und Kunststoffen im Fokus von Forschung und Entwicklung. Wie gut...

» mehr

Akkreditierung

Kontakt

Ostthüringische Materialprüfgesellschaft für Textil- und Kunststoffe mbH

Breitscheidstraße 97
07407 Rudolstadt
Deutschland

Telefon: + 49 3672 379 - 0
Telefax: + 49 3672 379 - 379
Email: info@ompg.de