Telefon: +49 3672 379 - 0

Ostthüringische Materialprüfgesellschaft für Textil und Kunststoffe mbH

Emissionsprüfungen an Kunststoffbauteilen

Gerüche im Auto beeinflussen das Wohlbefinden der Nutzer. Aus dieser Erkenntnis heraus haben die Automobilherstelle seit den 70-ger Jahren verschiedene Prüfungen zur Beurteilung des Emissionsverhaltens von Kunststoffbauteilen entwickelt.
Für die VW-Gruppe ist die umfangreichste Vorschrift die VW 50180, die jetzt auch die alte Audi-Norm
VW 50179 in sich vereint.
Am häufigsten werden die Geruchsprüfung (VDA 270), die organischen Emissionen (VDA 277) und die Foggingprüfung (DIN 75201) gefordert. Für spezielle Kunststoffe, wie POM, muß zusätzlich die Formaldehydemission (VDA 275) nachgewiesen werden.
Emissionsprüfungen führen wir nach Normen der Automobilhersteller VW, Audi, Skoda, Daimler, BMW, Opel, Volvo,  Ford und Renault durch. Wir haben Zugriff auf die VolkswagenGroupSupply-Plattform und sind in der Audi-Liste der Emissionsprüflabore gelistet.

Kunststoffprüfung

Dipl.-Ing. Ute Schwarz
Phone: + 49 3672 379 - 420
Fax: + 49 3672 379 - 379
Email: schwarz@titk.de

Termine

OMPG mit neuem Standplatz auf der Fakuma

Für die Ostthüringische Materialprüfgesellschaft für Textil- und Kunststoffe mbH (OMPG) aus Rudolstadt ist die Teilnahme an der...

» mehr

OMPG prüft Hautirritation tierversuchsfrei

Kein Thema beschäftigt Medizintechnik-Hersteller derzeit so sehr, wie die neue EU-Verordnung, die Ende Mai in Kraft trat. Mit der „Medical...

» mehr

OMPG vereinfacht Prüfung auf antivirale Wirksamkeit

Mehr denn je steht die antibakterielle und antivirale Ausrüstung von Textilien und Kunststoffen im Fokus von Forschung und Entwicklung. Wie gut...

» mehr

Akkreditierung

Kontakt

Ostthüringische Materialprüfgesellschaft für Textil- und Kunststoffe mbH

Breitscheidstraße 97
07407 Rudolstadt
Deutschland

Telefon: + 49 3672 379 - 0
Telefax: + 49 3672 379 - 379
Email: info@ompg.de