Telefon: +49 3672 379 - 0

Ostthüringische Materialprüfgesellschaft für Textil und Kunststoffe mbH

Bestimmung der antiviralen Aktivität von Kunststoffen (ISO 21702)

Die ISO 21702 beschreibt ein Verfahren zur Bestimmung der antiviralen Wirksamkeit von Kunststoffen und anderen nicht porösen Oberflächen.

Als Testorganismen legt die Norm das Influenza A Virus (Grippevirus) und das Feline Calicivirus (FCV, Katzenschnupfen) zu Grunde. Da Anzucht und Kultivierung derartiger Viren in Zellkulturen relativ aufwendig sind, hat die OMPG die Prüfung auf antivirale Wirksamkeit durch die Verwendung von Bakteriophagen deutlich vereinfacht. Der von der OMPG verwendete Bakteriophage phi6 gehört zur Gattung der Cystoviren und damit zur einzigen Bakteriophagen-Familie mit einer vollständigen Virushülle. Aufgrund dieser morphologischen Eigenschaft verfügt er über einen Vermehrungszyklus, der mit anderen behüllten humanpathogenen Viren, wie Influenza A oder SARS-CoV-2, vergleichbar ist. Aus diesem Grund eignet er sich hervorragend als Surrogatvirus (vergleichbarer Alternativvirus).

Im Zuge der Prüfung wird eine definierte Anzahl dieser Bakteriophagen mit den polymeren Oberflächen in Kontakt gebracht und nach 24 h wieder abgelöst. Durch Bestimmung des Bakteriophagentiters vor und nach Inkubation mit den Prüfmaterialien kann die antivirale Wirksamkeit R der Probe im Vergleich zu einem nicht-antiviralen Kontrollmaterial berechnet werden.

Biologielabor

Dr. Thomas Dauben
Telefon: + 49 3672 379 - 450
Fax: + 49 3672 379 - 379
Email: biologie@ompg.de

Termine

OMPG mit neuem Standplatz auf der Fakuma

Für die Ostthüringische Materialprüfgesellschaft für Textil- und Kunststoffe mbH (OMPG) aus Rudolstadt ist die Teilnahme an der...

» mehr

OMPG prüft Hautirritation tierversuchsfrei

Kein Thema beschäftigt Medizintechnik-Hersteller derzeit so sehr, wie die neue EU-Verordnung, die Ende Mai in Kraft trat. Mit der „Medical...

» mehr

OMPG vereinfacht Prüfung auf antivirale Wirksamkeit

Mehr denn je steht die antibakterielle und antivirale Ausrüstung von Textilien und Kunststoffen im Fokus von Forschung und Entwicklung. Wie gut...

» mehr

Akkreditierung

Kontakt

Ostthüringische Materialprüfgesellschaft für Textil- und Kunststoffe mbH

Breitscheidstraße 97
07407 Rudolstadt
Deutschland

Telefon: + 49 3672 379 - 0
Telefax: + 49 3672 379 - 379
Email: info@ompg.de