Telefon: +49 3672 379 - 0

Ostthüringische Materialprüfgesellschaft für Textil und Kunststoffe mbH

Förderung und Projekte



Vergabe eines Thüringen Stipendiums

Förderkennzeichen: 2019 SU 0153

Laufzeit:
01. 12. 2019 - 30. 11. 2021

Vorhaben:
Begleitung eines Master-Studiums und der Master-Abschlussarbeit zum Thema „Funktionale biokompatible Katheter mit Release-Funktion".

Das vom Freistaat Thüringen geförderte Projekt wurde durch Mittel der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Sozialfonds (ESF) kofinanziert.




Förderprogramm Außenwirtschaftsförderung

Teilnahme an der Messe Fakuma 2021

Förderkennzeichen: 2021 AWFG 0064

Laufzeit: 07. 06. 2021 - 16. 10. 2021

Das vom Freistaat Thüringen geförderte Projekt wurde durch Mittel der Europäischen Union im Rahmen des Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.





Investition bei Arbeitsplatzförderung

Anschaffung neuer Maschinen und Einrichtungen für das Unternehmen

Förderkennzeichen: 2018 TIZ 0396

Laufzeit: 01. 10. 2018 - 31.12. 2019

Das vom Freistaat Thüringen geförderte Projekt wurde durch Mittel der Europäischen Union im Rahmen des Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.





Verfahrensentwicklung zur vakuumfreien Abscheidung von Komponenten von Farbstoffsolarzellen auf textilen Solargeweben mittels Gießbeschichtungstechnologie basierend auf Slot-die Coating


Förderkennzeichen: 2016 FE 9030

Laufzeit: 01. 04. 2017 - 30. 09. 2019

Ergebnis: Das Vorhaben war Teil eines Verbundprojektes, das der Entwicklung von textilen Farbstoffsolarzellen (DSSC) zur mobilen Stromversorgung aus erneuerbaren Energien diente. Die OMPG realisierte in diesem Zusammenhang die dafür notwendigen Beschichtungen.

Neben der Textilversiegelung stand vor allem die Beschichtung mit Gel-Elektrolyten im Mittelpunkt der Forschung und Entwicklung. Die verschiedenen Prozessierungsphasen, beginnend mit zu gewährleistender Benetzung der Oberflächen mit dem Beschichtungsmittel durch chemische Variation der Formulierungen über den Übergang von starren zu flexiblen Substraten bis hin zu Aufskalierungen mit der Erprobung von Rakeln und Slot-die Coating, wurden dabei durchlaufen. Bei der Beschichtung mittels einer Linearbeschichtungsanlage ließen sich Flächen von größer 500 cm² erzeugen. In Zusammenarbeit mit der FSU Jena konnten zudem gänzlich neue Spezialpolymere der Nassbeschichtung und der Solarzellenprüfung zugänglich gemacht werden.

Umfassende Untersuchungen, Löslichkeits- sowie Unverträglichkeitstests und Erprobungen der verschiedensten Rezepturen auf Basis von Ionischen Flüssigkeiten (IL) machten einen großen Teil dieser Arbeiten aus. Die OMPG lieferte zudem einen wertvollen Beitrag zur strukturellen Charakterisierung von Solarelektroden und Schichten mittels Licht- und Rasterelektronenmikroskopie, was beispielsweise der Defektanalyse von Beschichtungen vor und nach mechanischen Belastungen diente.

Das vom Freistaat Thüringen geförderte Projekt wurde durch Mittel der Europäischen Union im Rahmen des Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.

Aktuelles

OMPG mit neuem Standplatz auf der Fakuma

Für die Ostthüringische Materialprüfgesellschaft für Textil- und Kunststoffe mbH (OMPG) aus Rudolstadt ist die Teilnahme an der...

» mehr

OMPG prüft Hautirritation tierversuchsfrei

Kein Thema beschäftigt Medizintechnik-Hersteller derzeit so sehr, wie die neue EU-Verordnung, die Ende Mai in Kraft trat. Mit der „Medical...

» mehr

OMPG vereinfacht Prüfung auf antivirale Wirksamkeit

Mehr denn je steht die antibakterielle und antivirale Ausrüstung von Textilien und Kunststoffen im Fokus von Forschung und Entwicklung. Wie gut...

» mehr

Akkreditierung

Kontakt

Ostthüringische Materialprüfgesellschaft für Textil- und Kunststoffe mbH

Breitscheidstraße 97
07407 Rudolstadt
Deutschland

Telefon: + 49 3672 379 - 0
Telefax: + 49 3672 379 - 379
Email: info@ompg.de