Telefon: +49 3672 379 - 0

Ostthüringische Materialprüfgesellschaft für Textil und Kunststoffe mbH

OMPG nimmt an internationalen Ringversuchen teil

Seit 1992 bietet die OMPG mbH branchenübergreifend Materialprüfungen nach nationalen und internationalen Normen an. Eine Dienstleistung, die höchsten Qualitätsstandards unterliegt. Damit Kunden aus dem In- und Ausland auf korrekte und reproduzierbare Prüfresultate vertrauen können, unterzieht sich die OMPG auch selbst einer externen Kontrolle und nimmt regelmäßig an sogenannten Ringversuchen teil. So erfüllt das Unternehmen gleichzeitig eine Vorgabe der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS).

Bei Ringversuchen – oder auch Rundtests – untersuchen mehrere Prüflabore identische Proben mit zumeist identischen Prüfverfahren. Ausrichter der Versuche sind unabhängige Prüfinstitutionen, wie das Deutsche Referenzbüro für Ringversuche und Referenzmaterialien Kempten (DRRR), die OFI Technologie & Innovation GmbH Wien (Österreich), die Testex AG aus Zürich (Schweiz) oder das iis Institute for Interlaboratory Studies aus Spijkenisse (Niederlande). Sie organisieren die Versuche, versenden die Prüfmaterialien und bewerten die Resultate.




Bei den internationalen Ringversuchen kommt ein Crockmeter zur Prüfung der Farbechtheit/Reibechtheit zum Einsatz. (Bildmontage: OMPG / Steffen Beikirch)

„Durch unsere Teilnahme erhalten wir wichtige Hinweise für unsere Qualitätssicherung“, sagt Susann Olschak, Qualitätsmanagement-Beauftragte bei der OMPG. „Jeder Ringversuch bindet zwar Kapazitäten und kostet Teilnahmegebühren. Trotzdem ist das eine sinnvolle Investition und nicht nur das Abarbeiten einer Vorgabe“, so Olschak. „Denn damit werden mögliche Fehlerquellen frühzeitig aufgedeckt. Bei Bedarf lassen sich Abläufe innerhalb der Prüfdienstleistungen korrigieren oder auch die personelle und technische Ausstattung sinnvoll ergänzen. Und nicht zuletzt erhalten unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Rückmeldung zur Qualität ihrer Arbeit.“

Jährlich nimmt das Rudolstädter Prüflabor an bis zu 30 Ringversuchen teil. Im vergangenen Jahr beispielsweise an vier internationalen Ringversuchen der Testex AG, die in den Bereichen Garnprüfungen, Farbechtheit und  Stoffeigenschaften nach verschiedenen ISO-Normen zu absolvieren waren. Um das gesamte Dienstleistungsspektrum abzudecken, beteiligte sich die OMPG zudem an Ringversuchen im Bereich Materialprüfung (unter anderem Schmelzindex,  Biegeversuch an Dynstatprobekörpern sowie Zugversuche an Folien und Leder) und Bedarfsgegenstände (Nickellässigkeit, Weichmacher, Schwermetalle u.a.).

Daneben hatte die Volkswagen AG einen Zulassungsringversuch zum Emissionsverhalten von Materialien im Fahrzeuginnenraum nach der Norm VW 50180 ausgeschrieben. An diesen „Vergleichstests“ des Automobilherstellers nimmt die OMPG seit 20 Jahren teil und wurde auch 2020 von VW wieder als zugelassenes Labor für Erstmusterprüfungen bestätigt.

In diesem Jahr ist nun die Teilnahme an mehr als 20 Ringversuchen geplant. Aktuell läuft bereits eine Prüfung zu Farbechtheiten. Und im März stehen Ringversuche zur Differenzkalorimetrie (DSC) im Bereich der thermischen Analysen an.

Akkreditierung

Kontakt

Ostthüringische Materialprüfgesellschaft für Textil- und Kunststoffe mbH

Breitscheidstraße 97
07407 Rudolstadt
Deutschland

Telefon: + 49 3672 379 - 0
Telefax: + 49 3672 379 - 379
Email: info@ompg.de